Die hohe Vermehrungsrate der Katzen schafft eine Situation, die für viele Tiere
erbärmlich ist und sich nur schwer mit dem Tierschutzgedanken vereinbaren lässt. 

Noch immer gibt es vielerorts wilde (ausgesetzte) Katzen, die unkastriert für unkontrollierten Nachwuchs sorgen. Außerdem treffen wir noch immer auf Tierhalter,
die nicht einsehen wollen, dass ein unkastriertes Tier ("mein(e) Katze/Kater geht nicht raus) auch ungewollt mal nach draußen kommen und für Nachwuchs sorgen kann.

An dieser Stelle fängt unsere Arbeit an!

Natürlich können wir auch keine Wunder vollbringen, aber wir wollen helfen, indem wir aufklären und Verständnis wecken.

Jeder Mensch, der ein Tier aufnimmt, muss sich der Konsequenzen im Klaren sein. Es sollte für jeden Tierhalter oberstes Gebot sein, das Tier kastrieren zu lassen. Denn nur durch die Kastration lässt sich verhindern, dass zahllose Tiere in Tierheimen landen oder auf der Straße leben müssen. Wir sehen täglich das Elend aufgrund unkontrollierter Vermehrung.